Tips & Tricks

… für deinen 1. Hilfe-Kurs

Der Kurs „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ ist notwendig um den Antrag auf Fahrerlaubnis zu stellen.
Viele Kurse sind zur Zeit sehr stark besucht und es kam vor das Teilnehmer abgewiesen wurden.
Vereinbare deswegen unbedingt einen festen Termin bei einem Kursanbieter deiner Wahl.

… für deinen Antrag beim Straßenverkehrsamt

Bedenke bitte dass du keine Prüfungen ablegen kannst, ohne dass dein Antrag auf Fahrerlaubnis gestellt wurde und fertig bearbeitet vorliegt. Die Bearbeitung des Antrags kann bis zu 6 Wochen dauern!
Stelle den Antrag deshalb bitte so bald wie möglich nach deiner Anmeldung in der Fahrschule.

Wir sind dir gerne behilflich einen Online-Termin beim Straßenverkehrsamt zu vereinbaren. Mit diesem Termin ist dieser Behördengang innerhalb von Minuten erledigt.

… für deine Ausbildung

Die Fahrschüler-Ausbildungsordnung besagt dass in der Fahrausbildung der theoretische und der praktische Teil miteinander kombiniert werden sollte.
Dies macht auch Sinn! Du wirst durch Erfahrungen aus deinen Fahrstunden viele Fragen der Theorieprüfung einfacher beantworten können. Außerdem wird es dich motivieren, wenn dir die Fahrstunden Spaß machen auch für die Theorie zu lernen.
Und du erreichst dein Ziel nicht nur leichter, sondern auch viel schneller – deinen Führerschein!

… für deine Theorieprüfung

Gut gelernt ist eigentlich schon bestanden! Du hast mit unserem Lernmittel ein absolutes Top-Produkt zur Vorbereitung auf deine theoretische Prüfung. Richtig angewendet übernimmt diese Software die Organisation deines Lernens. Wir erklären dir wie du am effektivsten damit umgehst.
Das menschliche Gehirn lernt am besten durch ständige Wiederholung. Deshalb solltest du regelmäßig mit der App arbeiten.

… für deine praktische Prüfung

Du bist nervös? Das ist normal! Denke einfach daran dass dein Fahrlehrer dich gut auf die Prüfung vorbereitet hat. Er weiß was in praktischen Prüfungen verlangt wird und hat alles mit dir trainiert.
Er arbeitet seit Jahren mit den Prüfern zusammen und hat das Vertrauen der Prüfer.
Außerdem ist es hilfreich nicht gleich jedem von deiner bevorstehenden Prüfung zu erzählen. Das nimmt dir ein wenig den „Erfolgsdruck“.

Andere haben es schließlich auch geschafft!